Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Sonntags zum Gottesdienst in die Kirche?  -  Ja, bitte!

  Im Thomaszentrum: 11.00 Uhr
   - jeden 2., 3., 4. und 5. Sonntag
  Girondelle 82 (Steinkuhl)
  Kugelpanorama Thomaszentrum (1,2 MB)
  Liturgiezettel für das Thomazentrum
  Passionsliturgie für beide Predigtstätten

  Im Hustadtzentrum: 11.00 Uhr
   - jeden 1. Sonntag
  Im Hustadtzentrum: 9.45 Uhr
   - jeden 2., 4. und 5. Sonntag
  Auf dem Backenberg 8 (Hustadt)
  Kugelpanorama Hustadtzentrum (1,2 MB)
  Liturgiezettel für das Hustadtzentrum

Gottesdienstordnung

Mit dem Ziel, mit einem besonderen Gottesdienstangebot verstärkt auch „Neue“ für unsere Gottesdienste anzusprechen, gibt es ab Juni 2016 zweimal im Monat um 11.00 Uhr (am 1. Sonntag im Hustadtzentrum und am 3. Sonntag im Thomaszentrum) einen „niedrig-schwelligen Einsteiger-Gottesdienst“, der etwas für alle Besucherinnen und Besucher hat: 
Kreuz & Quer für die Gesamtgemeinde.
Am 2., 4. und 5. Sonntag eines jeden Monats finden Erwachsenen-Gottesdienste an beiden Predigtstätten statt, und zwar
im Hustadtzentrum um 9.45 Uhr
im Thomaszentrum um 11.00 Uhr.
[Am 1. Sonntag im Monat ist kein Gottesdienst im Thomaszentrum, und am 3. Sonntag im Monat ist kein Gottesdienst im Hustadtzentrum.]

Feier des Heiligen Abendmahls bei uns in Querenburg

In unserer Kirchengemeinde wird grundsätzlich regelmäßig an jedem 2. Sonntag im Monat Abendmahl in beiden Predigtstätten gefeiert. Dabei wechseln wir in beiden Gemeindehäusern regelmäßig zwischen Wein und Traubensaft. Eine entsprechende Ansage erfolgt im Gottesdienst.

An den ersten Festtagen der großen Kirchenfeste (Weihnachten, Ostern, Pfingsten), Gründonnerstag, Karfreitag, Buß- und Bettag, anlässlich der Konfirmation und Goldkonfirmation finden Abendmahlsfeiern statt.

Am Erntedankfest wird ein Agapemahl gefeiert.

Im Hustadtzentrum feiern wir das Abendmahl mit acht getöpferten Gemeinschaftskelchen bzw. mit dem Abendmahlsgerät aus der 2012 entwidmeten Apostelkirche (zwei Kelche, zwei Patenen).

Im Thomaszentrum wird mit Einzelkelchen und Gemeinschaftskelchen aus Stahl gefeiert.

Die Intinctio (Eintauchen der Oblate) kann praktiziert werden.

Sie wünschen ein Kranken- bzw. Hausabendmahl? Bitte wenden Sie sich an Pfarrer Zimmer oder an Pfarrerin Neserke.