Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Das Presbyterium - die Gemeindezugehörigkeit

Presbyterium

〉〉  Gemeindezugehörigkeit
〉〉  Welche ist meine Kirchengemeinde?

Die Evangelische Kirchengemeinde Querenburg wird vom Presbyterium geleitet.
Vorsitzender: Pfr. Christian Zimmer
Stellv. Vorsitzende:
Ulrike Trudewind
Kirchmeisterin: Ulrike Frielinghaus

Baukirchmeister: Fritz Heinke
Baukirchmeisterin: Claudia Sarawara
(Thomaszentrum)
Jugendpresbyter: Benjamin Heikens


Aufgaben des Presbyteriums
Artikel 56 und 57 der Kirchenordnung  der Ev. Kirche von Westfalen [161 KB]

Kirchenordnung  der Ev. Kirche von Westfalen [708 KB]


Die Gemeindezugehörigkeit


Zur Kirchengemeinde gehört, wer hier wohnt oder eine Gemeindemitgliedschaft beantragt hat.

Die Kirchengemeinde Querenburg ist durch „Errichtungsurkunde“ fest umgrenzt. Nach der Kirchenordnung der Evangelischen Kirche von Westfalen (Artikel 13) ist Gemeindeglied, „wer in diesem Bereich seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, in einer Gemeinde evangelischen Bekenntnisses getauft oder nach den geltenden Bestimmungen in sie aufgenommen worden ist und nicht rechtswirksam aus der Kirche ausgetreten ist“.
Bei welcher Bochumer Kirchengemeinde jemand Gemeindeglied ist, lässt sich durch Anklicken der Folgezeile mit Hilfe des  Internetservers des Kirchenkreises Bochum ermitteln.
[Gemeindezugehörigkeit]

Wer allerdings einer anderen – von ihm/ihr bevorzugten – Kirchengemeinde als Gemeindeglied angehören möchte, kann dies durch einen Antrag an das Presbyterium dieser Gemeinde erreichen. Das „Kirchengesetz zur Regelung der Gemeindegliedschaft in besonderen Fällen“ verlangt lediglich, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind:
- eine erkennbare kirchliche Bindung an diese Gemeinde,
- die Möglichkeit, nach den örtlichen Gegebenheiten am kirchlichen Leben dieser Gemeinde teilnehmen zu können.
Das hierfür gültige Antragsformular kann man vom Webserver unserer Kirchengemeinde herunterladen:
http://evangelisch-in-querenburg.de/typo3/download/QB_Gemeindegliedschaft.pdf

Für jedes Gemeindeglied war im Haushaltsplan für das Jahr 2006 vom Kichenkreis Bochum eine Prokopf-Zuweisung  von 97,79 EUR vorgesehen. Von diesem Betrag wurde eine kreiskirchliche Prokopf-Umlage von 56,32 EUR abgezogen. Mit den verbleibenden Prokopf-Betrag von 41,47 EUR waren alle Kosten für Gemeindearbeit, Personal und Gebäude in jenem Jahr zu bezahlen. Auch wegen der finanziellen Vorgaben hat unsere Kirchengemeinde ein Interesse daran, dass alle zu uns zu zählenden Gemeindeglieder auch die Gemeindemitgliedschaft besitzen.

Welche ist meine Kirchengemeinde?


Wer evangelisch ist und in Bochum wohnt  und wissen möchte, zu welcher Gemeinde er/sie gehört, kann  das durch Anklicken der Folgezeile in Erfahrung bringen:
[Gemeindezugehörigkeit]

Hier findet man eine Liste mit allen Straßen in Bochum. Wenn man auf den Namen der Straße klickt, in der man wohnt, wird man sofort zu den Internetseiten der Gemeinde weitergeleitet, deren Mitglied man ist. Dort findet man auch die Adressen des Pfarrers oder der Pfarrerin, der oder die für einen zuständig ist und weitere nützliche Telefonnummern.