Direkt zum Inhalt der Webseite springen

Hier sind unsere aktuellen Veranstaltungen zu finden - bitte weitersagen.

Aktuelle Veranstaltungen - Bitte weitersagen
Veranstaltungen in meiner Nähe - 'Hightlights'     Terminkalender der Landeskirche EKvW

23. 9. Konzert „samstagsabends um 7“ - »Sommernachtstraum«

Konzert "samstagsabend um 7" »Sommernachtstraum«
Für das Einladungsposter bitte ins Bild klicken.

Munteres Treiben in der zauberhaften Welt der Feen und Elfen

17 Jahre war Felix Mendelssohn alt, als er die Ouvertüre zu „Ein Sommernachtstraum“ komponierte. Auf Bitten des preußischen Königs Friedrich Wilhelm IV. wandte er sich wenig später abermals der Shakespeareschen Vorlage zu und schuf eine gesamte Bühnenmusik für Aufführungen im Neuen Palais. In einer Bearbeitung von Gerhard Buchner erklingt die berühmte Suite aus „Der Sommernachtstraum“ im 23. September im Thomaszentrum.

Das Heinrich-Schnitzler-Orchester Bochum unter Leitung von Dirk Weber und unterstützt vom Wiemelhauser Bläserquintett entführen die Zuhörer in die märchenhafte Atmosphäre eines Zauberwalds, mitten hinein in die Irrungen und Wirrungen rund um die Liebe. Umrahmt wird die Musik von einer szenischen Lesung, die uns die große Komödie Shakespeares nahebringt.

Werbematerial (Poster)

Lage im Stadtplan

Satellitenaufnahme bei Google Maps

3. 10. Interreligiöser Arbeitskreis - Tag der offenen Moschee

Interreligiöser Arbeitskreis Querenburg
Für höhere Auflösung bitte ins Bild klicken.

12. 10. Vortrag »Die Zukunft der Pflege in einer alternden Gesellschaft«

12. 10. Vortrag »Die Zukunft der Pflege in einer alternden Gesellschaft«
Bitte ins Bild klicken zum Vergrößern.

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19.30 Uhr
Die 'Bochumer Runde' des Evangelischen Forums Westfalen lädt ein zu einem öffentlichen Vortarg: »Die Zukunft der Pflege in einer alternden Gesellschaft«.

Thomaszentrum der Ev. Kirchengemeinde Querenburg
Girondelle 82, 44799 Bochum
Referent: Prof. Dr. Markus Zimmermann, Bochum

Anfang des Monats April 2017 hat das Department "Pflegewissenschaft" der Hochschule für Gesundheit (hsg) in Bochum seine Arbeit aufgenommen. Gründungsdekan des neuen Departments ist der Professor für pflegerische Versorgungsforschung Dr. Markus Zimmermann.
Der neue Dekan verwies anlässlich seiner Ernennung auf den Auftrag der hsg, durch Qualifizierung die Gesundheitsversorgung zu verbessern:                   

"Indem wir Master-Studiengänge entwickeln und etablieren wird es noch dringlicher, die Pflegeversorgungsforschung mit den hochschulischen Bildungsangeboten zu verzahnen."

Seit Dezember 2016 ist Dr. Markus Zimmermann Professor für pflegerische Versorgungsforschung an der hsg, zuvor war er von Oktober 2015 bis November 2016 als Vertretungsprofessor für gerontologische Pflege an der Hochschule tätig. Er ist verantwortlich für die Praxiskooperation und den neuen Bachelor-Studiengang "Evidenzbasierung pflegerischen Handelns".

Von April 2011 bis September 2015 war er Professor für Pflege und Studiengangsleiter im Modellstudiengang Pflege sowie (ab September 2012) Dekan des Fachbereichs Gesundheits- und Wirtschaftswissenschaften an der Mathias-Hochschule in Rheine.

Markus Zimmermann promovierte an der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg zum Thema Funktionen, Konzepte und Strukturen der Rehabilitation in Deutschland, England, Schweden und der Schweiz - Ansätze einer Methodik der vergleichenden Rehabilitationsforschung. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte sind Langzeitpflege, Rehabilitation und Pflege sowie die Akademisierung und Professionalisierung in Pflege und Gesundheitsberufen.

Werbeposter und Handzettel zum Ausdrucken

Presseinfo

Lage im Stadtplan

Satellitenaufnahme bei Google Maps

31. 10. Fest zum Reformations-Jubiläum im Rittergut Haus Laer

Fest zum Reformations-Jubiläum im Rittergut Haus Laer
Für höhere Auflösung bitte ins Bild klicken.

17. 11. Kreuz&Quer_Die Spätschicht »Geschwistergeschichten«.

Kreuz&Quer_Die Spätschicht »Geschwistergeschichten«
Für höhere Auflösung bitte ins Bild klicken.

Kreuz&Quer_Die Spätschicht ist ein Abendgottesdienst - einfach für Alle. Es erwartet Sie und Euch an ausgesuchten Freitagen wechselnd im Hustadtzentrum und im Thomaszentrum ein themenorientierter Gottesdienst, mal meditativ, mal kreativ, mal aufrüttelnd, aber immer mit guter Laune und anschließendem fröhlichem Beisammensein und gemeinsamen Essen.

  • Freitag, 17. November: "Jakob und Esau"
                               im Hustadtzentrum
                               Auf dem Backenberg 8

um 19.00 Uhr

zum Terminkalender


Bitte in die Graphik klicken für weitere Veranstaltungstermine.